Vernetzungstreffen vom 20.11.21 im Büro der dekoloniale in Berlin. ©Raphael Moussa Hillebrand

„Anything without us about us is against us”

Wieder waren letzte Woche Vertreter*innen der Ovaherero und Nama in Berlin, wieder wurden sie kaum gehört. Bei einer öffentlichen Pressekonferenz am 19.11.21 sprachen sie über ihre Forderungen an die neue deutsche Regierung. Bereits diesen September schrieb der Präsident der Association of the Ovaherero Genocide in den USA, Prof. Ngondi A. Kamaṱuka einen bisher unbeantworteten, offenen … Weiterlesen …

„Schlief die Kirche?“ – 10 Jahre NSU Komplex als Herausforderung rassismuskritischer The’logie

von Johannes Krug „Hinter der Sache waren die Nazischweine und so. Das ist doch ganz einfach, ich kenne meine Feinde eigentlich, sage ich mal so.“ – Von wem stammen diese Worte und wer hörte sie? Am 6. Mai 2006 beteiligten sich in Kassel mehr als 2000 Menschen an einem Schweigemarsch. Die Familien Yozgat, Şimşek und … Weiterlesen …

Wir können mehr sein

Aminata Touré, Wir können mehr sein. Die Macht der Vielfalt, KiWi 2021, 266 Seiten, 14 Euro ISBN 978-3-462-00061-0 Wir können mehr sein. Der Titel von Aminata Tourés Buch lässt sich auf mindestens zwei verschiedene Weisen verstehen: 1. Wir Menschen mit migrantischem Hintergrund können mehr sein. Wir haben mehr Fähigkeiten und Erfahrungen, als die Mehrheitsgesellschaft wahrhaben … Weiterlesen …

Rassismus wider Willen

oder „die Terroristin an meinem Biertisch…“ – eine Anekdote. Vorgestellt wird zunächst die Dissertation von Anja Weiß aus 2001 „Rassismus wider Willen“, überarbeitet im Jahr 2012. Was macht eine 20 Jahre alte wissenschaftliche Arbeit für den heutigen Diskurs so interessant? Es ist eine originelle Arbeit. Es ist auch eine wissenschaftliche, vielschichtige Arbeit, durch die man … Weiterlesen …

Rassismus im Alltag von Freiwilligen in Deutschland

Pita Hermann Katchao kommt aus Togo und macht zurzeit seinen Freiwilligendienst im Büro der Norddeutschen Mission. Unter https://norddeutschemission.blog/freiwillige/ gibt es spannende Blogbeiträge, in der verschiedene Freiwillige über ihre Erfahrungen berichten. Pita Hermann Katchao hat leider nicht nur schöne Erfahrungen bisher in Deutschland gesammelt, auch Rassismus prägt sein Leben hier. Er schreibt darüber auf dem Blog. … Weiterlesen …

Claudia liest Kiley Reid

Es ist ungemein erhellend, mal die Perspektive zu wechseln. Darum empfehle ich hier in unregelmäßiger Reihenfolge, komplett subjektiv, Romane von Autor*innen of Color, die ich spannend finde. Kiley Reid: „Such a Fun Age“, Ullstein, 2021, 352 Seiten | gebunden ISBN: 9783550201240, Preis: 22,00 Euro Jetzt ist der amerikanische Bestseller auch auf Deutsch erschienen, und wer … Weiterlesen …

White Saviorism Teil 6

Was kann man denn nun tun? Diese Serie konnte viele Themen nur anreißen, die zum Phänomen des White Saviorism gehören. Zum Schluss nun noch ein paar Gedanken, was man denn nun tun kann. Ich halte folgende Grundsätze für wichtig: Wann immer du helfen möchtest, – kläre vorher, wer der Held der Geschichte sein soll. Wenn … Weiterlesen …

White Saviorism Teil 5

Gründe bloß keine NGO! Ich komme auf das Thema Entwicklungshilfe, aber vorweg zwei Ansagen: Gründe niemals selber eine NGO! Egal für wie kompetent Du dich hältst, und wie leid dir Kinder in Afrika oder sonstwo tun! Das bringt nichts! Gar nichts! Du bist vermutlich nicht kompetent und die Menschen, denen geholfen werden sollen, wollen deine … Weiterlesen …

Anti-Asiatischer Rassismus und Kirche

Anti-Asiatischer Rassismus ist weitaus mehr und wesentlich komplexer als der Hashtag #ichbinkeinvirus. Alena Höfer ist Theologin und arbeitet an der Ruhr-Universität Bochum. Sie zeigt uns drei Schlaglichter auf, um uns dem Thema anzunähern, dass auch für uns als Kirche relevant ist:       Rassismus ist höchst relevant, komplex und zerstörerisch. Das ist vor allem seit dem … Weiterlesen …

Foto: theo_basisgruppe

Foto: theo_basisgruppe

Rassismuskritisch durch das Theologiestudium

Das ist eines unserer Ziele, an denen wir arbeiten. Wir: Das ist die Basisgruppe The*logie. Wir haben uns vor etwa 2 Jahren gegründet und sind eine unabhängige, linke, basisdemokratische Hochschulgruppe aus Menschen, die an der Theologischen Fakultät Göttingen studieren. Wir begreifen uns als christlich-theologisch, queerfeministisch, antifaschistisch, antirassistisch und stehen postkolonialistischen- und Herrschaftsstrukturen kritisch gegenüber. Als … Weiterlesen …